Innovation
Leuchtmittel
Technik
Licht aus für Halogenlampen
Licht aus für Halogenlampen
René Moser
17. September 2018
René Moser

Alles neu macht der September. Zumindest wenn es um den letzten Schritt zum Verbot von Halogenlampen geht. Schon seit einigen Jahren zieht die EU mittels Gesetzgebung erfolgreich Stromfresser aus dem Verkehr. Mit knapp 60 Jahren hat nun auch die Halogenlampe ihr Pensionsalter erreicht und tritt von der Bühne ab. Wie genau dieser Abgang aussieht und wer als neuer Star am Lampenhimmel leuchtet haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Sagen Sie „Bye“ zu Hal(l)ogen

Zu allen Halogenleuchtmitteln? Naja nicht ganz. Betroffen vom Verbot ab dem 1. September 2018 sind ausschließlich ungerichtete Hochvolt-Halogenlampen. Hochvolt bedeutet, dass diese Leuchtmittel direkt mit der Netzspannung von 230 Volt betrieben werden. Mit der mit 1. September 2018 in Kraft tretenden Verordnung wird die Produktion und der Import von Hochvolt-Halogenlampen eingestellt:

  • Zum einen jene mit den klassischen E14 und E27 Schraubsockeln (ungerichtetes Licht)
  • Gerichtete Hochvolt Halogenlampen sind bereits seit dem 1. September 2016 verboten – das betrifft vor allem Halogenlampen mit GU-10 Sockel.

Ausnahmen von der obigen Regel bilden im Hochvolt-Bereich Halogenlampen mit R7s Sockel oder G9 Stift-Sockel. Diese dürfen auch mit einer Energieeffizienzklasse C oder D weiterhin produziert und in den Handel gebracht werden.

Bei Niedervolt-Halogenleuchten wird die Netzspannung mittels Trafo nach unten reguliert. Statt 230 Volt Betriebsspannung hat man dann meist 12 oder 24 Volt für den Betrieb der Lampen. Sie sind langlebiger als Hochvolt-Lampen und haben auch eine höhere Lichtausbeute. Aber auch hier hat die EU die Kriterien für ungerichtete Halogenlampen ab 1. September 2018 verschärft. Diese müssen nun – neben anderen Kriterien – mindestens der Energieeffizenzklasse „B“ entsprechen. Beispiele für solche Niedervolt Halogenleuchtmittel sind die bekannten Lampen für den Stiftsockel G4. Gerichtete Niedervolt Halogenlampen müssen bereits seit dem 1. September 2016 den verschärften Kriterien der EU standhalten – auch sie müssen seit diesem Datum mindestens die Energieeffizienzkasse „B“ erreichen.

Halogenlampen für spezielle Einsatzbereiche - wie zum Beispiel Leuchtmittel zur Beleuchtung in Backöfen – bilden eine Ausnahme von der Regel.

--> Hier geht’s zur EU Verordnung: <--

halogen_vergleich_01_1

Warum der ganze Zauber?

Auch wenn Trennungen manchmal weh tun, diese macht wirklich Sinn: Erinnern Sie sich noch als die geliebte Glühbirne in der Versenkung verschwunden ist? Heute wissen wir, dass diese EU Entscheidung im Sinne einer effizienten Energienutzung richtig war. Klar wird diese Tatsache erst, wenn wir uns anschauen, wieviel Energie die verschiedenen Leuchtmittel wirklich verbrauchen: Stellen wir uns die 100W Glühbirne vor. Um die gleiche Beleuchtung für einen Bereich zu erzielen, benötigt man eine 75W Halogen-Lampe und nur eine 15W LED-Lampe. Gut für die Umwelt, gut für Ihre Geldbörse.

halogen_vergleich_02

Was nun? LED ist die Antwort!

Sie sind verunsichert und wissen nicht, ob sie neue Leuchtmittel für Ihre Lampe benötigen? Keine Sorge: die Verordnung regelt nur den Vertrieb der Leuchtmittel, nicht den Einsatz. Sprich: Sollte ein älteres Halogen-Leuchtmittel kaputtgehen, bekommen sie dafür keinen Energiefresser, sondern einen Energiesparer. Klingt nach einem fairen Deal, nicht wahr?

Auf was müssen Sie nun beim Leuchtmittelkauf achten?

halogen_verpackung
  1. Achten Sie auf die Produkt-Bezeichnung. Alte Halogenrestposten werden noch abverkauft. Unsere LED Leuchtmittel sind klar als solche gekennzeichnet- so können Sie hier nichts falsch machen.
  2. Ihnen ist das warmweiße Licht Ihrer Halogen-Lampe wichtig? Dann achten Sie beim Kauf von LED-Lampen auf die Lichtfarbe die direkt auf der Verpackung angegeben ist. 2.200 bis 3.000 Kelvin sichern Ihnen warmweißes Licht.
  3. Sie nutzen einen Dimmschalter? Dann stellen Sie sicher, dass das Leuchtmittel Ihrer Wahl als dimmbar gekennzeichnet ist. Vorsicht: Nicht jede LED-Leuchte funktioniert mit jedem Dimmer - Achten Sie auf Kompatibilität. Auf unserer Website finden Sie kompatible Dimmer zu unseren Leuchtmitteln im Europäischen Markt. Damit es über dem Esstisch nicht unangenehm flackert.

So steht dem Abschied von der Halogen-Lampe nichts mehr im Wege. Verschaffen Sie sich Inspiration zu Ihrem neuen LED Leuchtmittel und stöbern Sie in unsrem umfangreichen Sortiment.

JETZT LEUCHTMITTEL ENTDECKEN!

JETZT HÄNDLER FINDEN

René Moser
René Moser
"Content is King - context is Queen" - Inhalte und Produkte werden von mir so aufbereitet, dass Sie Lust auf mehr EGLO bekommen. Meine Aufgaben im Online Team sind Content & Publishing Management und Social Media.

Das könnte Sie auch interessieren

Relax & Work
Technik
Lichtfarbe - Wie warm hätten Sie es gerne?
03. Januar 2019
René Moser
Die Lichtfarbe einer Lampe ist ein wichtiges Entscheidungskriterium beim Kauf. Finden Sie leicht und schnell heraus, welches Leuchtmittel für Sie das richtige ist. Aber worauf achten, wenn es um die Leuchtmittelfarbe geht? Wählen Sie die richtige Lichtfarbe für jeden Wohnbereich und lernen Sie, wie Sie in Zukunft einfach und schnell zu Ihrem gewünschten Ergebnis kommen.
Mehr erfahren
Bad- & Spiegelleuchten
Beleuchtungsgrundlagen
Gartenbeleuchtung
Outdoor
Technik
Leuchtenkauf: Warum Schutzarten und -klassen wichtig sind.
17. Dezember 2018
Alexander Kaufmann
Unsichtbar, kraftvoll, universell. Strom. Mitunter kann diese Energieform aber auch gefährlich werden. Schutz gegen elektrische Spannung ist daher bei allen Geräten oberste Prämisse. Auf was müssen Sie achten, wenn Sie sich eine neue Lampe für zuhause anschaffen? Wir haben alles Wissenswerte für Sie zusammengetragen.
Mehr erfahren
Ein- & Aufbauleuchten
Minimaler Platz – maximale Beleuchtung
21. November 2018
René Moser
Die Säge dröhnt in seinen Ohren. Auf der Leiter stehend führt er das dünne Sägeblatt am Bleistiftstrich entlang. Nur noch wenige Zentimeter trennen ihn vom Erfolg. Geschafft – ein kleines Stück Gipsplatte wird Opfer der Erdanziehung und fällt zu Boden. Daniel steckt seine Finger in das Bohrloch und fummelt das dünne Kabel aus der Öffnung. Anstecken und fertig. Einfacher als gedacht – er lächelt entspannt. Viele schlaflose Nächte hatte ihn dieses Projekt gekostet. Jetzt blickt er zufrieden auf sein Werk.
Mehr erfahren