Ein- & Aufbauleuchten
Minimaler Platz – maximale Beleuchtung
Minimaler Platz – maximale Beleuchtung
René Moser
21. November 2018
René Moser

Die Säge dröhnt in seinen Ohren. Auf der Leiter stehend führt er das dünne Sägeblatt am Bleistiftstrich entlang. Nur noch wenige Zentimeter trennen ihn vom Erfolg. Geschafft –  ein kleines Stück Gipsplatte wird Opfer der Erdanziehung und fällt zu Boden. Daniel steckt seine Finger in das Bohrloch und fummelt das dünne Kabel aus der Öffnung. Anstecken und fertig. Einfacher als gedacht – er lächelt entspannt. Viele schlaflose Nächte hatte ihn dieses Projekt gekostet. Jetzt blickt er zufrieden auf sein Werk.

Gerade das Planen und Installieren von Einbauleuchten stellt für Heimwerker eine große Herausforderung dar. Oft schreckt das lästige Sägen und Einpassen der Leuchten ab. In vielen Räumen lässt die bauliche Situation jedoch nur diese Form von Decken- und Wandleuchten zu. Oder Sie wählen Einbauleuchten bewusst als Styleelement für die Grund- und Akzentbeleuchtung. Der große Vorteil: D die gesamte Installation verschwindet in der Decke oder der Wand– zu sehen ist nur die Leuchte selbst. Und alle Modelle können sowohl als Wand- als auch als Deckenleuchte verwendet werden – so steht Ihrer Kreativität nichts mehr im Weg.

Wie bei jedem Projekt bedarf es einer guten Planung. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit nur sechs Schritten alles Wichtige berücksichtigen.

1.       Platzierung ist die halbe Miete

Bei Einbauleuchten kommt einem zwangsläufig zuallererst die Deckeninstallation in den Sinn. Das ist auch das häufigste Anwendungsgebiet. Darüber hinaus können Sie andere Bereiche Ihres Heimes ebenfalls mit einfachsten Mitteln stygisch umgestalten: Im Treppenbereich beispielsweise setzen Sie Ecken und Kanten mit Wandeinbauleuchten perfekt in Szene. Hier treffen sich Style und Sicherheit. Verfehlen Sie nie wieder einen Tritt bei düsterem Umgebungslicht. Denken Sie bei der Platzierung Ihrer Einbauleuchten aber auch an die elektrischen Schutzbestimmungen: Verwenden Sie Wand- und Deckeneinbauleuchten auch mal im Bad, wenn diese über die geeignete Schutzart verfügen. Dazu achten Sie beim Kauf auf das IP44-Symbol.

94053_94056_led-glenn_fueva_121110

2.       Tief, Tiefer, Einbautiefe

Ein wichtiger Faktor in der Planung ist die Einbautiefe. Aber keine Angst: wir haben für jede Tiefe die passende Leuchte für Sie:

GU 10 Leuchten benötigen immerhin eine Einbautiefe von 105-125mm, bieten Ihnen aber die Möglichkeit, herkömmliche Leuchtmittel zu verwenden. Hier haben Sie jederzeit die Möglichkeit, auf kostengünstige LED Technik umzusteigen. Kinderleicht wechseln Sie die Leuchtmittel ohne die gesamte Leuchte aus der Ausnehmung aus zu bauen. Für den Einbau dieser Leuchten benötigen Sie ein wenig mehr Platz zwischen Decke und Gipskartonplatte.

Ähnlich verhält es sich bei den Hochvolt LED Einbauleuchten: Hier benötigen Sie 35mm Platz für das Einpassen der Leuchten. Mit den praktischen Anschlussboxen steht auch einer Erweiterung Ihrer Beleuchtung nichts im Weg.

Die platzsparendste Variante sind in jedem Fall unsere Niedervolt LED Einbauleuchten. Mit 25mm Einbautiefe brauchen Sie hier nur den Platz von einer aufgestellten 2 Euro Münze – das ist richtig wenig

3.       Die Spannung macht den Unterschied

Es werden zwei Spannungsarten bei Einbauleuchten unterschieden: Hochvolt und Niedervolt Leuchten. Beachten Sie, dass man die Leuchten alle miteinander verbinden muss. Dies erreicht man dadurch, dass man ein Kabel von einer Leuchte zur nächsten legt und diese dann zusammenschließt. Einziger Unterschied zwischen den beiden Spannungsarten ist, dass für Niedervolt Leuchten ein Trafo benötigt wird und für Hochvolt Leuchten nicht. Beide Varianten können mit 230 V angesteuert werden – somit ist in der Vorplanung kein großer Unterschied zu machen.

4.       Tippen, drehen, drücken – einfachste Steuerung

Sie haben Ihre Grundinstallation bereits umgesetzt und alle Wandschalter sind schon montiert? Dann achten Sie beim Leuchtenkauf auf interessante Zusatzfunktionen: So gibt es Einbauleuchten, die mit der 3-Stufen Dimm-Funktion ausgestattet sind und Ihnen so drei unterschiedliche Helligkeitsstufen bieten. Dazu ist keine Dimmer-Installation notwendig und Sie vermeiden einen Umbau und Zusatzkosten.

Sie möchten dimmen oder verwenden bereits einen Dimmschalter? Achten Sie beim Kauf darauf, dass Ihre Leuchte oder das Leuchtmittel als dimmbar ausgewiesen ist. So dimmen Sie stufenlos und erhellen Ihren Raum so, wie Sie es gerade möchten.

Machen Sie den ersten Schritt zu Smart Home: Steuern Sie Ihre Leuchten bequem über Ihr Smartphone,  Tablet oder einer Fernbedienung. Sie benötigen kein WLAN und keinen Adapter. Mehr als 16 Millionen Farben und stufenloses Dimmen ist möglich. Möglich macht dies unsere EGLO connect Serie.

5.       Mehr Licht – mehr Style

Rund, eckig, abgerundet, silber, matt, chrom, … - mit unseren Einbauleuchten haben Sie eine große Auswahl an Farben, Formen und Materialien. Das muss auch so sein: Leuchten müssen sich der Wohnsituation anpassen und zudem für gutes Licht sorgen. Einbauleuchten sind rund, eckig oder quadratisch mit abgerundeten Ecken erhältlich. Für alle Formen gibt es auch Leuchten mit schwenkbarer und fixer Ausrichtung. So können Sie Licht gezielt steuern und dahin schwenken, wo es gerade gebraucht wird. Heben Sie Ihre Büchersammlung oder ein wertvolles Gemälde gekonnt hervor. Passen Sie die Farbe und das Material der Leuchten an Ihren Wohnraum an: Edle Materialien und eine Vielzahl an Farben machen schier unendliche Kombinationen möglich.

aa195855_120_00_V01

6.       Bohren, schrauben, stecken – kinderleichte Montage

Sie haben Ihre Wahl getroffen – nun geht es an die Umsetzung: Gute Planung ist auch hier der Retter in der Not. Mit einem Lochbohrer (für kleine Einbauleuchten) oder einer Stichsäge (für große Einbauleuchten) bereiten Sie die Ausnahme für die Leuchte vor. Achten Sie dabei auf die Schnitt- bzw. Bohrgeschwindigkeit – lassen Sie sich Zeit und drücken Sie nicht zu fest an. Ziehen Sie das Anschlusskabel aus der Öffnung (1). Schließen Sie die Leuchte an und verbinden Sie bei Bedarf auch das weiterführende Kabel (2). Die integrierten Halteklammern ermöglichen einen einfachen Einbau und sorgen für perfekten Halt (3). Stecken Sie die Einbauleuchte in die Ausnahme und drücken Sie leicht an (4). Fertig! So montieren Sie schnell und einfach jede Einbauleuchte. Die Abfolge der Arbeitsschritte unterscheiden sich je nach Leuchtentyp minimal. Es bleibt jedoch garantiert einfach – versprochen.

2294053_94056_led-glenn_fueva_120

Sie sehen, Einbauleuchten sind einfach und schnell zu montieren. Dabei schauen sie auch noch stylisch und edel aus. Mit den sechs Schritten zu perfekten Einbaubeleuchtung sind sie für Ihr neues Projekt bestens vorbereitet. Viel Spaß dabei.

ACHTUNG: Sollten Sie nicht über eine entsprechende Ausbildung für die Installation der Leuchten verfügen, ziehen Sie unbedingt einen Elektrofachmann zu Ihrem Projekt hinzu!

René Moser
René Moser
"Content is King - context is Queen" - Inhalte und Produkte werden von mir so aufbereitet, dass Sie Lust auf mehr EGLO bekommen. Meine Aufgaben im Online Team sind Content & Publishing Management und Social Media.

Das könnte Sie auch interessieren

Relax & Work
Technik
Lichtfarbe - Wie warm hätten Sie es gerne?
03. Januar 2019
René Moser
Die Lichtfarbe einer Lampe ist ein wichtiges Entscheidungskriterium beim Kauf. Finden Sie leicht und schnell heraus, welches Leuchtmittel für Sie das richtige ist. Aber worauf achten, wenn es um die Leuchtmittelfarbe geht? Wählen Sie die richtige Lichtfarbe für jeden Wohnbereich und lernen Sie, wie Sie in Zukunft einfach und schnell zu Ihrem gewünschten Ergebnis kommen.
Mehr erfahren
Bad- & Spiegelleuchten
Beleuchtungsgrundlagen
Gartenbeleuchtung
Outdoor
Technik
Leuchtenkauf: Warum Schutzarten und -klassen wichtig sind.
17. Dezember 2018
Alexander Kaufmann
Unsichtbar, kraftvoll, universell. Strom. Mitunter kann diese Energieform aber auch gefährlich werden. Schutz gegen elektrische Spannung ist daher bei allen Geräten oberste Prämisse. Auf was müssen Sie achten, wenn Sie sich eine neue Lampe für zuhause anschaffen? Wir haben alles Wissenswerte für Sie zusammengetragen.
Mehr erfahren
Interior
Lichtideen
Die erste Wohnung
13. November 2018
Anna Zimmermann
Raus aus dem alten Kinderzimmer und rein in eine neue Welt. Weg vom Elternhaus, hin zur ersten, eigenen Wohnung. Genau davon hatte ich lange geträumt! Wie würde ich die Zimmer einrichten? Jahrelang hatte ich mir ausgemalt, wie wohl meine eigenen vier Wände aussehen werden.
Jetzt halte ich zum ersten Mal meine Wohnungsschlüssel in der Hand und strahle wie ein Honigkuchenpferd. Die wichtigsten Möbelstücke haben alle schon ihren Platz gefunden – jetzt fehlt nur noch die richtige Beleuchtung.
Mehr erfahren